Vom Moloch ins Paradies und zurueck...

Am 21.11.10 sagten Felix Russ und Ich meinem geliebten Bangkok Auf Wiedersehen und traten unseren Flug Richtung Paradies Bali an (den wir fast verpasst haetten weils da eine kleine Verwechslung mit der Abflugzeit gab, was wir aber zum Glueck im letzten Moment noch gecheckt haben^^)

Mit AirAsia, der billigsten der Billig-Airlines (die haben nicht mal nen Entertainment System..pfff oO) kamen wir dann endlich auf der indonesischen Insel Bali an. 1Euro sind ca. 12000 indonesische Rupees, was uns am Geldwechsler schlagartig zu Millionaeren machte

1.Anlaufstelle war der im LonelyPlanet als ruhiger schoener Strand beschriebene Balangan Beach an der Suedkueste Balis. Nach 40min. Taxifahrt standen wir an einem unbeschreiblich schoenem Bilderbuch-Strand, wie von der Postkarte.

In den paar wenigen Warungs dort konnte man fuer wenig Geld uebernachten,ca. 2Euro die Nacht p.P. >Warungs sind meist kleinere Huetten wo man guenstig einkaufen, essen oder uebernachten kann. Wir verbrachten die ganze 1.Woche im Nasa Cafe/Warung am BalanganBeach, wo wir uns zu dritt in ein Doppelbett quetschten Die erste Woche auf Bali verbrachten wir damit tagsueber am Strand zu liegen und abends mit den Kakerlaken zu kaempfen

Um einige Dinge zu erledigen mussten wir von unserem schoenen Strand ab und zu in die 30min entfernte Stadt Kuta, ins MOLOCH! Um mobiler zu sein mieteten wir uns dort Roller, zwei kleine klapprige Kisten + 3 unglaublich bescheuert aussehende Helme.Voellig desorientiert und verwirrt versuchten Russ und Felix den Heimweg nach Balangan zu finden waehrend ich die zwei die ganze Zeit auslachte weil sie so UNGLAUBLICH bekloppt aussahen

Felix und Russ kauften sich beide Surfboards in Kuta und verbrachten den Rest der Woche in Balangan mit der besten Beschaeftigung auf Bali, Surfen Waehrend sich die zwei an den balinesischen Brechern versuchten lag ich in der Sonne am Strand und...tat absolut einfacvh GAR NICHTS

Nach einer Woche rumgammeln wollten wir mehr von der Insel Bali sehen und planten ins Landesinnere zu fahren. Auf unsere 2kleinen Roller packten wir 3Menschen,3grosse Rucksaecke und 2Surfboards und tuckerten im Schneckentempo nach Bingin. In der Naehe gab es einen wunderschoenen Affentempel den wir uns anschauten,  bzw. eher die Affen als den Tempel an sich :P

Von daaus erkundeten wir das Inselinnere in einer 5-Tages-Rollergang-Tour^^ Angefangen bei Ubud, dem kulturellen Zentrum Balis, mit seinen unzaehligen Galerien, Museen, Schmuckgeschaeften, Boutiquen etc. Am 2.Tag gings auf einer wunderschoenen Strecke zu den gigantischen UNESCO-Reisfeldern wo wir eine Nacht inmitten der Reisterrassen in einem kleinen Hotel verbrachten und abends bei Sonnenuntergang das beste NasiGoreng von einer Omi gekocht bekommen haben Nach den wunderschoenen Reisfeldern fuhren wir an die Nordkueste nach Lovina, wo wir am tief schwarzen Vulkan-Sand-Strand Lovinas standen und beschlossen nicht unbedingt laenger als noetig dort zu bleiben, sogar auf Bali gibts weniger schoene Ecken :P

"On the road again" zurueck nach Kuta machten wir einen Stop an den Waterfalls von Hab-ich-vergessen wo wir nach 30min laufen an einem wunderschoenen abgelegenen riesigen 50m-hohen Wasserfall standen

Am Abend des 4.12. kamen wir wieder im Moloch Kuta an, wo wir es nur 2Naechte aushielten bevor wir zurueck "nach Hause" wollten, zurueck nach Balangan :P Die letzten Tage auf Bali am Balangan Beach waren aehnlich wie die 1.Woche...herrlich langweilig:P  mit meinem fetten 850S.-Buch viiiiel Sonne, genauso wie viiiiiel Sonnenbrand, dem leckeren Essen von unserer Omi dort und dem unbeschreiblich schoenen Strand von Balangan

Bali ist nicht umsonst als Trauminsel bekannt!

Am 13.12. gehts weiter nach Neuseeland...

So Long....

SelamatSiang!

25.12.10 05:51

Letzte Einträge: und die Fortsetzung kam nie....

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen